Webshop - einfach mehr Business dank vollständiger Integration

Der Handel verlagert sich immer mehr ins Internet. Während Webshops im B2C-Markt längst nicht mehr wegzudenken sind, eröffnen sich auch im B2B-Geschäft neue Perspektiven. Mit Proffix Px5 lässt sich der Onlinehandel vollständig ins ERP integrieren.
 

Symbolbild: Samantha Hurley via Burst

 
Beim Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen stellt sich jedem Unternehmen die Frage, über welche Kanäle diese angeboten werden sollen. Immer öfters gehört der Onlinehandel mit dazu. Webshops erlauben, zeit- und ortsabhängig Waren zu bestellen und ermöglichen Unternehmen, schnell und kostengünstig einen Vertriebskanal aufzubauen, beispielsweise für die Einführung eines neuen Produktes oder den Verkauf von Zusatzprodukten. Zudem lassen sich die Produkte online ohne teure Kataloge umfassend präsentieren. 
 
Der Aussendienst hat im persönlichen Kundenkontakt immer Zugriff auf die aktuellsten Produktinformationen und es bieten sich neue Möglichkeiten im Kundenmarketing. Damit ein Webshop einen echten Mehrwert erzielt, muss er vollständig ins ERP integriert sein. Proffix Px5 bietet dafür mit dem Shop-Spezialisten Inware eine weitgehend vorkonfigurierte Lösung, kann aber auch an andere Shops angebunden werden.
 

Perfektes Zusammenspiel

Bevor ein Shop ins Proffix Px5 integriert wird, sollten die Abläufe in der Auftragsabwicklung und Logistik geklärt sein und es muss definiert werden, welche Daten vom Webshop ins Proffix Px5 synchronisiert werden bzw. bei welchen Informationen direkt vom Webshop aufs ERP zugegriffen wird. Erfolgt eine Bestellung im Webshop, wird direkt in der Adressverwaltung die Adresse erfasst. Gleichzeitig werden die Bestellinformationen automatisch ins Proffix Px5 übertragen und die Auftragsbestätigung erstellt, welche danach in eine Rechnung und einen Lieferschein umgewandelt werden kann.  
 
Ist ein Artikel nicht an Lager, wird automatisch ein Rückstand oder eine Reservation im System erfasst. Umgekehrt werden Preise, Rabatte, Bestände, Produktbilder oder Produktbeschreibungen, die auf den entsprechenden Artikeln in der Proffix Px5 Lagerverwaltung hinterlegt sind, in den Webshop synchronisiert und angezeigt. Dank der Integration des Shops können Produkte auch gezielt und automatisiert beworben werden. Wird demnach in Proffix Px5 auf einem Artikel eine Aktion vermerkt, erscheint diese direkt im Onlineshop. 
 

Die Voraussetzungen

Um einen Webshop an Proffix Px5 anzubinden, müssen die Funktionen Adressverwaltung, Auftragsbearbeitung, Debitorenbuchhaltung und Artikel- und Lagerbuchhaltung lizenziert sein. Ausserdem benötigt es die REST-API-Lizenz. REST API nennt sich die Schnittstelle, mit der Proffix die Webshop-Anbindung löst. Diese Schnittstelle stellt eine verschlüsselte Verbindung zwischen den beiden Server her und gewährleistet durch das SSL-Zertifikat eine sichere Datenübertragung. Aktuell arbeiten rund 40 Proffix Kundinnen und Kunden mit einem Webshop, der an die Business Software angebunden ist. 
 
Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen, wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme.
 
 
Proffix Software AG | 7323 Wangs | www.proffix.ch
 
Weitere Informationen und Beiträge bei Proffix in der topsoft Marktübersicht