Standardisierung mit der Flexibilität für Individualisierung

Internationale Unternehmen mit verschiedenen Standorten verwalten eine Vielzahl von Produktdaten. Es ist mit grossem Aufwand und einer entsprechenden Fehlerquote verbunden, mit Insellösungen eine gleichbleibend hohe Datenqualität herstellen zu wollen. Die SAKRET Trockenbaustoffe Europa GmbH & Co. KG, einer der grössten Trockenbaustoffproduzenten, hat sich deswegen für das Product Information Management System (PIM) eggheads Suite der eggheads GmbH entschieden. Damit können alle Standorte auf eine einheitliche Datenbasis zurückgreifen, bleiben aber flexibel genug, um regions- und länderspezifische Individualisierungen für das entsprechende Sortiment vornehmen zu können.
 

Bild zVg von SAKRET

 
 
SAKRET wurde vom amerikanischen Bauingenieur Arthur C. Avril im Jahr 1936 gegründet. Er gilt bis heute als Erfinder des Werktrockenmörtels und eines einmaligen Lizenzmodells in der Baubranche. Dabei setzt das Unternehmen auf lokale Baustoffunternehmen, die mit einer Lizenz die SAKRET-Produkte vor Ort produzieren und ausliefern. Heutzutage ist SAKRET auf der ganzen Welt vertreten, seit 1966 auch in Deutschland. Hier bildet SAKRET mit fünf Unternehmen die deutsche Unternehmensgruppe: SAKRET Bausysteme GmbH & Co. KG, SAKRET GmbH, SAKRET Trockenbeton München GmbH & Co. KG, SAKRET Painten (RYGOL Baustoffwerk GmbH & Co. KG) und SAKRET Trockenbaustoffe Sachsen GmbH & Co. KG. 
 
Das Produktsortiment von SAKRET umfasst rund 3000 Varianten aus 600 Produkten. Daneben bietet das Unternehmen den Kunden einen umfangreichen Service mit Dienstleistungen von Mauerwerksanalysen über Fachberatungen, U-Wert-Berechnungen und Farbentwürfen bis hin zu Schulungen und Seminaren in eigenen Schulungszentren. Die deutschen Gesellschaften vertreiben und pflegen teilweise unterschiedliche Sortimente, weswegen Angebote und Lieferprogramme der jeweiligen Standorte variieren. 
 

Datenpflege verursachte hohe manuelle Aufwände

Die Datenpflege war bei SAKRET mit einem hohen manuellen Aufwand verbunden, der vor allem von Insellösungen und redundanten Informationen verursacht wurde. SAKRET wollte deswegen ein Product Information Management System (PIM) mit einem Media Asset Management (MAM) etablieren, das allen Gesellschaften zentral gepflegte und aufbereitete Daten von gleichbleibend hoher Qualität zur Verfügung stellt: Somit verfügen alle Standorte über einheitliche Produktinformationen. Durch ein solches, passendes System kann ein hoher Automatisierungsgrad erreicht und damit Ressourcen wie Zeit und Kosten gespart werden. Ausserdem ergeben sich Vorteile für einen effizienten Kundenservice.
 

Anforderungen: Die Konsolidierung der Datenbasis

In Zusammenarbeit mit dem Beraterteam der eggheads GmbH stellte SAKRET in einem internationalen Workshop einen Anforderungskatalog für ein Product Information Management System zusammen, das die Bedürfnisse der europäischen Unternehmensgruppe abbilden sollte. Im Mittelpunkt stand dabei die Konsolidierung der vorhandenen Daten hin zu einer einheitlichen Datenbasis. Dieser Anforderungskatalog wurde für eine Ausschreibung genutzt, um aus einer Reihe von Lösungsanbietern den geeigneten Partner zu finden. Nach einem intensiven Auswahlprozess fiel die Entscheidung auf die eggheads Suite der eggheads GmbH. Die Datenmodellierung überzeugte jeden Gesellschafter der SAKRET Trockenbaustoffe Europa GmbH & Co. KG.
 

Umsetzung: Standardprozesse und Flexibilität

Wichtig war, dass trotz einheitlicher Prozesse jeder Standort die Flexibilität besitzt, seine Daten gegebenenfalls zu individualisieren. Eine weitere tragende Rolle im Unternehmen spielt die technische Dokumentation. Die Verfügbarkeit der aktuell gültigen technischen Datenblätter ist nicht nur eine Voraussetzung, um rechtlichen Belangen begegnen zu können, sondern auch für die Kommunikation mit den Kunden. 
 
Mithilfe der eggheads Suite und dynamischen Datenblättern verfügt SAKRET nun über eine standardisierte Datenbasis. Sämtliche Prozesse der Produktanlage, -verwaltung und -ausleitung werden durch den Einsatz des Tools bei der SAKRET Trockenbaustoffe Europa GmbH & Co. KG optimiert. Damit wurde wie erwünscht ein standortübergreifender Standard geschaffen. 
 
„Das SAKRET-Projekt hat uns erneut bestätigt, dass eine vorab vorhandene Vertrauensbasis die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist. Innerhalb der internationalen Workshops aber auch während des eher untypischen Auswahlverfahrens haben wir im Vorfeld viele neue Erfahrungen sammeln können. Wir freuen uns sehr, dass wir sowohl in der Beratung als auch funktional mit unserer Lösung die Anforderungen von SAKRET erfüllen konnten“, sagt Wolfgang Wichert, Geschäftsführer der eggheads GmbH. 
 

Fazit

Mit dem Product Information Management System kann SAKRET allen Gesellschaften Daten von gleichbleibend hoher Qualität zur Verfügung stellen, die zentral aufbereitet, gepflegt und verwaltet werden. Jeder Standort verfügt damit über einheitliche Produktinformationen und ist trotzdem flexibel genug, länderspezifische Individualisierung in der Asset-Pflege vorzunehmen.
 
 
Sie sind auf der Suche nach einer PIM-Software oder wollen sich einen unverbindlichen Eindruck machen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Demo-Termin: Unsere Expertinnen und Experten zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Product Informationen Management mit dem eggheads PIM optimieren.           
 
 
 
 
eggheads swiss GmbH | 8152 Opfikon | www.eggheads-swiss.ch
 
Weitere Informationen und Beiträge bei eggheads in der topsoft Marktübersicht