ERP-Mythen

Unumstritten, ein neues ERP einzuführen ist ein grosses und ressourcenintensives Unterfangen. Doch in vielen Fällen lässt sich die Effizienzsteigerung, die Minderung von möglichen Fehlerquellen und die Vereinheitlichung von Datenquellen bald nach dem Produktivstart gegenüber dem Ressourceneinsatz rechtfertigen.
 
(Bild: AS infotrack)
 
Dass bei einem solchen Grossprojekt, das sämtliche Abteilungen und Prozesse eines Betriebes betrifft, Bedenken auftreten, ist nachvollziehbar. Welche Sorgen sind berechtigt? Oder wie geht beispielsweise Infor mit der Cloud-Lösung ClodSuite Industrial Enterprise (CS IE) auf diese Herausforderungen ein? Ein paar haben wir Ihnen hier zusammengefasst.
 
  • Verhindern gegenseitige Abhängigkeiten die Agilität?
    Nein, die Komplexität des Gesamtprojekts lässt sich in Teilprojekte unterteilen, sodass die Entwicklungszeit von Teilprozessen und somit das Risiko minimiert wird.
  • Sind detaillierte Blueprints der gesamten Lösung notwendig?
    Nein, als Vorlage dienen Standardprozesse aus vordefinierten Branchenfunktionen. Diese decken einen Grossteil der Abläufe ab. Der Fokus kann danach auf Spezialfälle gelegt werden.
  • Besteht ein massiver Trainingsbedarf?
    Nein, da die Teams bei der Einführung intensiv eingebunden sind, erfahren sie eine enorme Lernkurve, was die Akzeptanz und Arbeitsmoral begünstigt.
  • Sind für spezifische Bedürfnisse nicht umfangreiche Entwicklungen notwendig?
    Nein, die vordefinierten Branchenlösungen decken mit dem Standard 60 % der Prozesse ab. So können Sie sich um die weiteren 30 % kümmern, mit denen sich das Unternehmen vom Wettbewerb abhebt. Die verbleibenden 10 % nutzen Sie für das Alleinstellungsmerkmal in Ihrer Branche.
  • Bleibt der Fortschritt nach der Inbetriebnahme des neuen ERP aus?
    Nein, Infor macht beispielsweise alle 30 Tage ein Cloud-Update und stellt so die neuste Funktionalität zur Verfügung. 
 
Die gesamte Info-Grafik finden Sie auf dem Blog von AS infotrack.
 
 
AS infotrack AG | CH-5726 Unterkulm | www.asinfotrack.ch
Weitere Beiträge und Informationen der AS infotrack AG auf der Anbieterseite