Digital und transparent: Lagerverwaltungsprozesse mit ERP-System und App

Was befindet sich im Lager? Fertigungsunternehmen mit einer transparenten Bestandsführung haben hierauf jederzeit eine Antwort. Und sind dadurch schnell und effizient. Ihr Erfolgsrezept: durchgängig digitale Prozesse – mit ERP-System samt integrierten Apps. 
 
Die Realisierung kurzer Lieferzeiten ist eine zentrale Anforderung der globalisierten Märkte an die Fertigungsindustrie. Die Qualität der Lagerverwaltung ist hierfür wesentlich mitverantwortlich. Denn sie gewährleistet einen reibungslosen Ablauf in der Produktion: Sie steuert die Mittelflüsse und stellt Rohstoffe, Erzeugnisse oder Ersatzteile bereit. Und zwar schnell und mit möglichst kleinen Lagerflächen, geringer Kapitalbindung und wenig Personalaufwand. 
 
 
(Bild: PSI Automotive & Industry GmbH)
 
 

Lagerhaltungsstrategie und -disposition einfach konfigurieren

Basis hierfür ist die durchgängig digitale Abbildung aller mit der Lagerverwaltung verbundenen Prozesse. Durch sie lassen sich Buchungsaufwände vereinfachen, Abläufe beschleunigen und durch manuelle Schritte, handschriftliche Notizen und Medienbrüche verursachte Fehler erheblich minimieren. Besonderes profitieren Unternehmen, wenn sie hierfür auf ein ERP-System setzen können, das neben Standardfunktionalitäten auch einfache Konfigurationsmöglichkeiten der Lagerhaltungsstrategie und -disposition bereithält. Denn mit ihnen können Anwender auch individuelle Anforderungen schnell und effizient abbilden.
 
 

Lückenlos digitale Lagerverwaltung mit ERP-System

Ein entsprechendes ERP-System ist eine Lösung, welche Optionen zur Definition unterschiedlicher Lagerstrukturen wie Tablar-, Regal- oder Flächenlager bietet und gleichzeitig sowohl eine nicht-chaotische als auch eine chaotische Lagerhaltung unterstützt. Zudem bilden Unternehmen damit Track-und-Trace-Vorgaben ab, die immer häufiger eine wichtige Rolle spielen. Im Kontext von Reklamationen können Unternehmen durch spezielle Buchungsoptionen und Protokollierung z. B. die Entstehung und Verwendung von Chargen oder Seriennummern einfach und schlüssig rückverfolgen. 
 
Immer wichtiger sind für viele Betriebe heute auch die präzise kaufmännische Zuordnung und Überwachung von Lagerbeständen – angefangen bei der Verwaltung von Konsignationsbeständen über Beistellungen beim Lieferanten und vom Kunden bis hin zu Sperrbeständen sowie unreparierten und reparierten Beständen aus dem Servicebereich. 
 
Industrial Apps und integrierte Peripheriegeräte wie Scanner oder Kamera heben schliesslich Digitalisierungspotenziale bis ans Lagerregal. Der Effekt: aktuelle ERP-Daten sowie eine weitere Minimierung von Erfassungsfehlern. Wie die Greif-Velox Maschinenfabrik das mithilfe einer ERP-App erreicht hat, lesen Sie hier.
 
 
Alle Vorgänge und Lagerbewegungen mit der Lagerplatzverwaltung managen. (Quelle: PSI Automotive & Industry GmbH)
 
 

Checkliste ERP-Lagerverwaltungsmodul für Produktionsbetriebe

  • Definition unterschiedlicher Lagerstrukturen, z. B. Tablar-, Regal- oder Flächenlager
  • Unterstützung einer chaotischen und nicht-chaotischen Lagerhaltung
  • Rückverfolgbarkeit von Chargen und Seriennummern
  • Mitführung von Änderungsständen 
  • Kaufmännische Zuordnung und Überwachung von Lagerbeständen, z. B. Konsignationsbestände, Beistellungen, Sperrbestände sowie unreparierte und reparierte Bestände 
  • Vollständige Abbildung aller Prozesse auf mobilen Geräten inklusive Integration von Peripheriegeräten
Vom Wareneingang bis zum Versand: Ohne eine Lagerverwaltungssoftware kann der Überblick schnell verloren gehen. Jetzt Modul entdecken 
 
 

Digitalisierung ohne Wenn und Aber

Eine effiziente Lagerverwaltung ist ein zentraler Erfolgsbaustein eines Produktionsunternehmens. Das gilt erst recht in globalisierten Märkten. Umso wertvoller ist ein ERP-System wie zum Beispiel PSIpenta, mit dessen leistungsstarken Lagerverwaltungsmodul und anpassbaren Industrial Apps die integrierte Digitalisierung sämtlicher Prozesse möglich ist. 
 
Die Bestrebungen zur digitalen Transformation sind mittlerweile in allen Bereichen des Lebens angekommen. Erfahren Sie mehr zum Thema effiziente Lagerverwaltung bei unserer Webinar-Reihe Digital Unlocked. Zur Aufzeichnung  
 
 
 
Dieser Beitrag wurde ermöglicht durch PSI AG Schweiz, die Schweizer Niederlassung der PSI Automotive & Industry GmbH. Als Experte für die intelligente Produktion werden mit ERP + MES Software die Produktion und Prozesse der Kunden optimiert. Ihr Ansprechpartner ist Mathias Zimmermann, Teamleiter Beratung / Projekte Schweiz
 
PSI ist kompetenter Impulsgeber, zuhörender Berater und agiler Implementierer. Mit dem jahrzehntelangen Erfahrungswissen werden Unternehmen auf dem Weg zur smarten Fabrik der Zukunft begleitet. Ihr Portfolio wird mit integrierten Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette von der Logistik über die Fertigung bis hin zum After-Sales-Service ergänzt. 
 
 
PSI AG Schweiz | 9500 Wil | www.psi-automotive-industry.ch
 Weitere Informationen und Beiträge finden Sie der Präsenz von PSI in der topsoft Marktübersicht
 
 
 

 

Magazin kostenlos abonnieren

Abonnieren Sie das topsoft Fachmagazin kostenlos. 4 x im Jahr in Ihrem Briefkasten.