SCHWEIZ, IT MESSE TOPSOFT, MESSE ZUERICHDie Herausforderer des 2. Software Contests am 26. November 2013 in Bern stehen fest. Jeweils 5 Anbieter stehen sich im Live-Duell mit ihren Lösungen für Projektorientierte Fertigung und Dienstleistungsprojekte gegenüber. Gewinnen werden dabei alle, ganz besonders die Besucher. Warum erklärt Contest-Moderator, Dr. Marcel Siegenthaler von schmid + siegenthaler consulting.

Herr Siegenthaler, wie lautet Ihr Elevator Pitch zur Frage: Worum geht es beim Software Contest ?

Der würde etwa so lauten: In vielen Unternehmen wird veraltete Business-Software eingesetzt, was oft zu Ineffizienz führt. Moderne Systeme bieten neue Möglichkeiten. Für Anwender ist es jedoch aufwändig, Lösungen einzeln zu vergleichen und Vorteile herauszuarbeiten; zudem fehlt der direkte Vergleich. Der Contest reduziert diesen Aufwand auf einen halben Tag und stellt verschiedene Produkte, Angebote und Verträge transparent gegenüber.

Was genau passiert genau beim Contest? Wie läuft das ab?

Zugrunde liegt ein praxisnahes Szenario: Eine Modellfirma sucht eine neue Business Software. Dazu werden verschiedene Anbieter angeschrieben und für eine Präsentation eingeladen. Diese Anbieter stehen beim Contest im Scheinwerferlicht bzw. sitzen bei uns auf der Bühne. Anhand eines Drehbuchs mit typischen Geschäftsfällen präsentieren die Anbieter ihre Lösungen. Schritt für Schritt können die Zuschauer so die verschiedenen Produkte im direkten Vergleich erleben. Die Besucher erleben die Anbieter live in einer realitätsnahen Konkurrenzsituation und können sich so ein Bild machen, wer Kompetenz beweist und wo die „Chemie“ stimmen könnte.

Für die Auswahl einer Unternehmenslösung sind aber nicht nur Funktionen wichtig. Wird das beim Contest berücksichtigt?

Selbstverständlich. Die Anbieter werden nicht nur ihre Lösungen zeigen, sondern auch ihre Angebote und Verträge gemäss der Ausschreibung unserer Modellfirma präsentieren. Die Offertstrukturen werden durchleuchtet und miteinander verglichen. Bei den Verträgen müssen die Anbieter Fragen von der Rechtsexpertin mag. iur. Maria Winkler beantworten. Gerade die rechtliche Seite wird in der Praxis oft vernachlässigt. Wir machen beispielsweise die Unterschiede bei den SLA (Service Level Agreement) transparent, welche einen Grossteil der laufenden Kosten ausmachen und zu häufig zu Streitfällen führen.

Wer sollte den Contest besuchen?

Wir sprechen alle Unternehmen an, die ihre Prozesse im Bereich Produktion und Handel durch den Einsatz von IT noch besser unterstützen möchten. Dabei muss nicht zwingend eine Neuanschaffung der Software im Zentrum stehen. Der Contest gibt eine Übersicht über den aktuellen technischen Stand und wertvolle Hinweise auf den effizienten Einsatz von Business Software. Natürlich ist der Besuch für alle ein Muss, die Software oder Anbieter wechseln wollen…

Was ist der Nutzen für die Besucher?

Die Besucher erfahren, wie projektorientierte Prozesse mit IT besser unterstützt werden. Dabei ist vieles direkt umsetzbar. Wer eine Evaluation plant, erhält das methodische Rüstzeug dafür und eine sehr konkrete Vorstellung vom aktuellen Stand moderner Lösungen. Der Contest bietet zudem die ideale Gelegenheit, Kontakte zu Anwendern in ähnlicher Situation zu knüpfen. Kompetente Wissensvermittlung in kompaktem Format lautet die Formel unseres Anlasses, der eigentlich alle – Anbieter und Besucher – zu Gewinnern macht.

Wie würden Sie jemandem zum Besuch des Contests motivieren?

Ganz klar mit den Vorteilen, welche der Einsatz von Business Software einem Unternehmen bietet. Darum geht es ja im Endeffekt. Wenn sich da die Gelegenheit bietet, in kürzester Zeit und mit moderatem Aufwand zu mehr aktuellem Wissen zu kommen und sich dadurch eine bessere Ausgangslage zu verschaffen… dann gibt es nur eins: am 26.11.13 auf nach Bern!

Besten Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

Alle Informationen und online Anmeldung zum Software Contest

Teilnehmer Dienstleistungprojekte

Abacus Consultinform Solvaxis
Step Ahead Vertec

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer Projektorientierte Fertigung

 

 

 

 

 

 

Bestellen Sie jetzt online Ihr Ticket: Hier geht’s zum Shop.

 

Christian Bühlmann

Christian Bühlmann ist Chefredaktor des topsoft Fachmagazin für Business Software.