Verhilf Deinem alten Laptop zu einem «2. Leben» mit Labdoo für Kinder, Schulen und Flüchtlinge in der Welt - News auf topsoft

Verhilf Deinem alten Laptop zu einem «2. Leben» mit Labdoo für Kinder, Schulen und Flüchtlinge in der Welt

Labdoo sucht ausgemusterte, funktionsfähige Laptops, die von Freiwilligen mit Linux (ubuntu), Lernsoftware Edubuntu und einen Wikipedia-Subset gemäss SOS Children UK wieder fit gemacht werden. Wir unterstützen die Initiative mit einem kostenlosen Stand an der topsoft Fachmesse 2019.

 

Kinder in Nepal mit Laptops von Labdoo.org (Bild: Labdoo.org)

Zugang zu Bildung und Web

Kinder und Schulen in der Welt sollen durch Labdoo Zugang zu Bildung und zum Web erhalten und damit den digitalen Graben (World Economic Forum Global IT Report 2015) überwinden können. Beide Probleme will Labdoo als "grass root" Projekt mit einem Null Euro-Budget mit einer weltweiten Community angehen. Dabei unterstützt Labdoo 8 der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen (UN). 

Koordiniert werden die Aktionen über die Webplattform Labdoo.ch. Jeder kann sich einbringen, ob als Laptopspender, IT-Unterstützer oder in der Logistik (Lagerung oder Transport der Laptops zu den Hilfsprojekten). Gestartet an der Universität von Kalifornien (Irvine, CA) wurde Labdoo zu einer weltweiten Internetcommunity. 

Im Gegensatz zu anderen Hilfsprojekten werden bei Labdoo ausschliesslich ausgemusterte Laptops benutzt - es müssen keine Ressourcen für die Produktion neuer Laptops aufgewendet werden. Labdoo ist der ökologische Ansatz sehr wichtig:

  • die Einsparung von Ressourcen
  • CO2-neutrale Transporte durch Freiwillige zu den Hilfsprojekten
  • Rückholung und umweltgerechtes Recycling von defekten Laptops.

Gemäss der Quelle IDC (Worldwide Quarterly PC Tracker vom März 2019) wurden 2019 über 166 Millionen portable PC's ausgeliefert. Bis 2022 sollen es über 171 Millionen Geräte sein. Diese werden typischerweise nach 3 bis 5 Jahren ausgemustert.

Labdoo an der topsoft Fachmesse - zusammen können wir helfen!

Wir unterstützen die Initiative und stellen Labdoo einen Stand an der topsoft Fachmesse zur Verfügung. Besuchen Sie die topsoft am 28. oder 29. August, spenden Sie Ihr ausrangiertes Laptop (keinen Apple) und bringen Sie es an den Labdoo.org (Stand 60). Sie verhelfen so Kindern mit Ihrem alten Gerät Zugang zu Bildung und zum Web. Die Leute von Labdoo informieren Sie dabei gerne über aktuelle Projekte. 

Und so geht's

  • Ausrangierter Laptop (keinen Apple) ab Pentium M (seit 2003), funktionsfähig, RAM ab 1 GB, Platte ab 40 GB inkl. Netzteil Kein BIOS Passwort!
  • Der Laptop wird gereinigt, alle Daten werden gelöscht (DoD), neu mit Linux (Ubuntu/Lubuntu) und Lernsoftware (Edubuntu) bespielt sowie mit Wikipedia-Daten vom SOS Kinderdorf UK ausgestattet, um ein Lernen auch ohne Internetverbindung vor Ort zu ermöglichen.
  • Freiwillige nehmen den Laptop mit ins Ausland. Lehrer installieren, betreuen und schulen die Kinder an Ihrem Laptop. Sie können den Weg des Laptops im Internet verfolgen und ggf. Fotos sehen, wie die Kinder an Ihrem Laptop arbeiten.

Wer ist Labdoo.org

Labdoo.org ist in der Schweiz seit 2012 aktiv und wurde 2015 als Verein eingetragen. Weltweit hat die sogenannte "Grass Root Initiative" bereits über 17'000 Geräte gesammelt, aufbereitet und an mehr als 1'400 Bildungseinrichtungen in 127 Ländern geliefert. Aktuell bilden sich rund 450'000 Menschen mit diesen IT-Spenden weiter. Laptops erhalten damit ein 2. Leben und bewirkten gleichzeitig Einsparungen im Gegenwert von ca. 250 Tonnen CO2. www.labdoo.ch